Beschäftigung fördern - Qualifikationen stärken - Arbeit entwickeln - Mitarbeiter*innen beteiligen!

Die Ergebnisse aus der Projektdurchführung ermöglichen es, die Herausforderungen aus der Digitalisierung und auf Strukturveränderungen im Hinblick auf die Fähigkeiten, das Wissen und die Kompetenzen der Beschäftigten vorausschauend zu bewältigen.

 

Gewerkschaftliche Leitlinien formulieren das branchenpolitische Gerüst für Arbeit 4.0

Die EBR-Agenda konkretisiert dies mit Beispielen für die Umsetzung im Unternehmen

Gewerkschaften und Arbeitnehmervertretungen werden initiativ, indem sie ihr politisches und betriebliches Know-how einbringen und an zukunftsfesten Lösungen mitarbeiten. Daraus ergeben sich Chancen für eine zukunftsorientierte Branchen- und Unternehmenspolitik im gemeinsamen Interesse von Beschäftigten und Betrieben.

Diese Chancen gilt es zu nutzen!